Laserakupunktur

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) spielt die Akupunktur eine zentrale Rolle, dessen Wirksamkeit in zahlreichen wissenschaftlichen Studien gezeigt werden konnte.

Viele Erwachsene und Kinder fürchten sich jedoch vor den klassischen Akupunkturnadeln, die in die Haut eingebracht werden. Hier bietet die Laser-(Light Amplification Stimulated Emission of Radiation-)Akupunktur eine ideale Alternative: Mithilfe von gebündeltem, hochenergetischem Licht lassen sich klassische Akupunkturpunkte stimulieren. So entsteht im Körper eine Art Mikrostress, der auf das Immunsystem wirkt und die Heilung positiv beeinflusst. Außerdem wird die Neubildung von Gefäßen (Angioneogenese) angeregt. Die Laserakupunktur ist absolut schmerz- und nebenwirkungsfrei.

Häufige Anwendungsmöglichkeiten sind:

  • Entzündliche Gelenkerkrankungen (rheumatoide Arthritis, aktivierte Arthrose)
  • Akute Knieverletzungen (z. B. am Knorpel oder Meniskus)
  • Prellungen oder Blutergüsse
  • Andauernde Schmerzzustände (z. B. chronische Rückenschmerzen)